Za serbske ludowe zastupnistwo
Für eine sorbische/wendische Volksvertretung

Warum brauchen wir Sorben/Wenden einen Sejm?

Wir wollen als Volk erkannt werden!

Seit der friedlichen Revolution von 1989 leben wir Sorben/Wenden in der Ober- und Niederlausitz in einem seltsamen Schwebezustand. Einerseits haben wir Freiheiten gewonnen, die wir lange Zeit entbehren mussten. Andererseits erkennen wir, dass unsere kulturelle Identität dramatisch im Schwinden begriffen ist: Unsere Muttersprache ist bedroht, wir haben kein Instrument für unsere politische Selbstbestimmung, und im Konzert der freien Völker Europas haben wir keine Stimme.

Es gibt Menschen, die meinen, die Zeit der in der Lausitz seit der Völkerwanderung beheimateten Slawen sei abgelaufen; das Volk der Sorben/Wenden sei kurz vor dem Ende und seine Kultur nur noch eine Fußnote der Geschichte.

Wir meinen: So weit muss es nicht kommen! Nie war die Zeit reifer als heute, um uns auf uns selbst zu besinnen und endlich zu verwirklichen, wonach wir seit mehr als 100 Jahren streben: Selbstbestimmung!

Selbstbestimmung erfordert ein geeignetes Instrument!

Der Weg zur Selbstbestimmung führt über die Einsetzung einer demokratisch legitimierten Vertretung des gesamten Volks der Sorben/Wenden – eines Serbski Sejm.

Das Versprechen des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland, dass alle Macht vom Volke ausgeht (Art. 20/2) und die Souveränität auf der Gesamtheit des Volkes beruht, muss auch für uns gelten. Wir dürfen unsere Rechte zur Gestaltung unserer Belange als Bürger eines föderalen Staats nicht länger ruhen lassen.

Dazu müssen wir Sorben/Wenden zusammenkommen und uns in freiem Diskurs selbst organisieren. Und dazu müssen wir von unseren deutschen Nachbarn, die uns ringsumher umgeben und die mitten unter uns gemeinschaftlich leben, unser Grundrecht zur Selbstbestimmung einfordern.

Eine eigene Volksvertretung der Sorben ist kein Almosen, um das wir bitten müssten. Sie entspricht dem Grundgesetz, der EU-Grundrechte- Charta sowie dem Lissabonvertrag von 2007.

In Europa gibt es viele kleine Völker

Wir sind nicht allein! In vielen europäischen Regionen leben ebenso kleine Völker wie wir Sorben/Wenden. Sie haben sich in den vergangenen Jahrzehnten auf sich selbst besonnen, politische Selbstbestimmung eingefordert. Im gleichen Zug haben sie ihre Identität nach innen gefestigt und nach außen ihr Profil geschärft. Sie haben ihre Stimme erhoben und befeuern die Idee eines kooperativen, nachbarschaftlichen und freien Europas. Von ihnen können wir lernen, auf ihre Unterstützung können wir zählen, und im Konzert mit den anderen kleinen Völkern Europas können wir die Vision einer guten, enkeltauglichen Welt verwirklichen!