Za serbske ludowe zastupnistwo
Für eine sorbische/wendische Volksvertretung

Fragen und Antworten

Wir können keine endgültigen Maßnahmen oder Lösungen für den Serbski Sejm vorwegnehmen, mit denen das zu schaffende Parlament erst nach seiner Gründung aufwarten kann. Trotzdem formulieren wir schon jetzt unsere Vorstellungen.

Wie soll der Weg zum Sejm aussehen?

Nach einer breiten öffentlichen Diskussion werden die verschiedenen notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen, dann bestimmt das sorbische/wendische Volk mit einer Urwahl aus seiner Mitte die ersten Mitglieder für den Sejm.

Mehr lesen

Aktives und passives Wahlrecht

Wer an der Wahl teilnehmen will, muss sich zum sorbischen Volk bekennen. Wer in einem Wahlkreis die meisten Stimmen hat, ist gewählt. Zusätzlich werden etwa zehn Ausgleichsmandate für Wahlkreise mit hoher Beteiligung geschaffen.

Mehr lesen

Name, Größe, Sprache

Als Name wird „Serbski Sejm“ vorgeschlagen. Er hat ca. 30 Abgeordnete. Die Umgangssprache im Sejm ist Sorbisch. Der hauptamtliche Präsident bzw. die Präsidentin leitet die Geschäftsstelle des Sejms.

Mehr lesen

Welche vergleichbaren Beispiele für Minderheiten-Parlamente gibt es?

Kein Beispiel passt vollständig auf die Situation der Sorben. Doch der Blick über die Landesgrenze hinaus eröffnet interessante Horizonte – z. B. bei den Erfahrungen der Ungarndeutschen, der Deutschen in Belgien und der Samen in Finnland, Norwegen oder Schweden.

Mehr lesen